Durch die Krebserkrankung eines Familienmitgliedes wird das gesamte Familiensystem verändert. Deswegen liegt der Schwerpunkt der Betreuung auf der psychosozialen Begleitung. Nach dem Ende der akuten Phase kommen Probleme und Ängste zum Ausbruch, die bis dahin zurückgestellt wurden, weil sich die ganze Familie auf die Überwindung der Krankheit konzentriert hat. Besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung muss selbstverständlich bei Todesfällen geleistet werden.

Für Familien, die von der Krankheit Krebs betroffen sind, werden auch gemeinsame Ausflüge und Freizeitaktivitäten organisiert. Besonders wichtig ist es uns dabei, auch Angebote für die Geschwister erkrankter Kinder zu schaffen. Fest zu unserem Programm gehört auch das Angebot einer heilpädagogischen Reittherapie. Durch den Kontakt mit den Pferden lernen die Kinder Verantwortungsbewusstsein und ihr Selbstvertrauen wird gestärkt.

Schwerpunkt der sozialpädagogischen Tätigkeit ist die Betreuung der betroffenen Familien nach dem Klinikaufenthalt durch Hausbesuche und telefonische Kontakte. Unter anderem geht es um die Hilfestellung bei Anträgen an die Krankenkasse, die Pflegeversicherung, bei Kuranträgen aber auch bei der Vermittlung von Hausaufgabenbetreuung und der Vereinbarung von therapeutischen Reitstunden.
Wesentlich ist die Schaffung eines sozialen Netzwerkes zur Unterstützung der betroffenen Familien in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Sozialdiensten, Wohlfahrtsverbänden und Beratungsstellen. Weitere Aufgabenbereiche sind Planung und Durchführung von verschiedenen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche aus unseren betreuten Familien.

Hilfe im Haushalt

Bei Bedarf vermitteln wir eine Hilfe zur Bewältigung des Familienhaushalts.
Alle Mitarbeiter der Kinderkrebshilfe sind selbstverständlich an die Schweigepflicht gebunden.

Finanzielle Hilfen in unterschiedlicher Form

  • Soforthilfe zur Vermeidung finanzieller Engpässe nach eingehender Prüfung der finanziellen Familiensituation durch den Vorstand
  • Zweckgebundene Hilfen wie die Übernahme der Kosten für die Reittherapie, für die Hausaufgabenbetreuung oder als Zuschuss zu den Fahrtkosten
  • Längerfristige finanzielle Unterstützung nach genauer Prüfung durch den Vorstand
  • Bei Sterbefällen gewährt der Verein einen einmaligen Beitrag. 

Es gibt kaum eine Nachricht, die eine Familie derart in ihren Grundfesten erschüttert wie die Mitteilung, dass ein Kind an Krebs erkrankt ist. Doch auch die Erkrankung der Mutter oder des Vaters bringt das gesamte Familienleben durcheinander.
Freunde und Bekannte stehen oft hilflos daneben.

Wenn Sie selbst betroffen sind und Hilfe brauchen oder wenn Sie helfen wollen:

Wenden Sie sich an uns!