Vereinsleben

Bericht

Alle Berichte
Andere Kategorie wählen

Kienspanverkauf bei der Waldweihnacht im Holzknechtmuseum

Michael Schultes spendet 325 €. Nachdem ich diese Spendenaktion im Holzknechtmuseum schon des öfteren durchführte (für andere Hilfsorganisationen) kam ich auf die Idee, diesmal für die Kinderkrebshilfe zu sammeln. Die Idee ist: Aus stark verharztem Kiefernrundlingen (Reaktion der Kiefer auf eindringende Pilzsporen) mittels einer „Heppe“ kleine Späne abzuhacken, in einem Maßkrug zu bündeln (Verkaufsmaß) und an Interessenten zu verkaufen. Käufer waren entweder Kachelofenbesitzer, die diese schnell entzündlichen Späne kauften (Naturprodukt), oder auch Leute, die diese stark nach Harz duftende Kienspäne in ihrer Wohnung einfach auslegten. Das Geschäft entwickelte sich an 3 Tagen beim Bergadvent im Holzknechtmuseum gut.  Wie sich auch die Käufer für den guten Zweck äußerst spendabel zeigten. Ich hoffe, Ihnen Frau Baumgartner, und Ihrer Organisation „gedient“ zu haben und wünsche Ihnen weiterhin und Ihren Verein alles, alles Gute zum Wohle unserer kleinen Patienten und ihren Angehörigen.