Vereinsleben

Bericht

Alle Berichte
Andere Kategorie wählen

Kolping-Familie spendet an die Kinderkrebshilfe

Traunreut (mix). Die Kolping-Familie Traunreut spendete 200 Euro an die Kinderkrebshilfe Berchtesgadener Land und Traunstein.
Die Kinderkrebshilfe wurde 2001 gegründet, um wichtige Arbeit für Krebskranke Kinder und ihre Familien leisten zu können. Der Verein mit derzeit 160 Mitgliedern finanziert sich ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Aktionen. Zielsetzung ist es, krebskranke Kinder mit deren Familien zu unterstützen und ebenso Kindern und Jugendlichen zu helfen, deren Eltern an Krebs erkrankt oder verstorben sind. Geboten werden finanzielle Unterstützung, Kontakte unter Betroffenen, Gesprächskreise, gemeinsame Ausflüge und viele weitere Hilfsmaßnahmen. Die Spende der Kolpingfamilie Traunreut stammte aus der Kollekte der Bergmesse.

Die Kolpingfamilie Traunreut spendete 200 Euro an die Kinderkrebshilfe. (von links): Kassenwart Brigitte Schindler, Vorsitzender Dieter Eibl, Diakon Helmut Reiter, die Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Rosemarie Baumgartner sowie Kolping-Präses Dekan Thomas Schlichting.