Vereinsleben

Bericht

Alle Berichte
Andere Kategorie wählen

Nikolaus 2021

Was von der Nikolausfeier übrig blieb…

Nikolausfeier – das war bei der Kinderkrebshilfe immer ein großes Ereignis: Die Weihnachtsfeier für alle betroffenen Familien und Mitarbeiter in direktem Kontakt mit diesen Familien. Corona hatte schon im vergangenen Jahr so viele Zusammenkünfte unmöglich gemacht. 2021 hatten wir wenigstens ein Fünkchen Hoffnung, dass die Nikolausfeier wieder stattfinden könnte. Die Geschenkwünsche der Kinder und Jugendlichen waren bei uns eingegangen, die Räumlichkeiten beim Hofwirt hatten wir schon rechtzeitig reserviert, doch bald stellte sich heraus, dass Feiern in Innenräumen nicht möglich waren. Also wurde die Reservierung gecancelt und wir dachten uns eine Feier anderer Art aus. Draußen, ähnlich wie auf einem Christkindlmarkt, der Hofwirt-Harti sollte uns an Stehtischen mit Punsch oder Glühwein, Bratwürstl und Gulaschsuppe versorgen. Es gab ein Hygienekonzept, für Abstandsregelungen und ein nettes Rahmenprogramm war auch gesorgt. Doch dann hieß es, dass auch die Christkindlmärkte in Bayern nicht stattfinden dürften und generell Versammlungen und geselliges Beisammensein jeglicher Art. Also mussten wir auch diesen Plan über den Haufen werfen. Aber was blieb dann noch? Die Geschenke, die wir für unsere Schützlinge besorgt hatten. Es war uns ein Anliegen, wenigstens diese in irgendeiner Weise vom Nikolaus persönlich übergeben zu lassen. Unsere Veranstaltung, die für den 4. Dezember geplant war, durfte nicht mehr „Veranstaltung“ heißen, darum wurden die Familien einfach nur zum „Geschenke abholen“ am Parkplatz vor dem Vereinsheim eingeladen. Testen, Warm anziehen, Abstand halten und Maske tragen stand auf dem Programm, statt einem gemütlichen Miteinander, mit gutem Essen und netten Unterhaltungen.

Wir glauben, dass es uns trotzdem gelungen ist, ein einigermaßen gemütliches Ambiente zu schaffen – soweit dies unter diesen Umständen eben möglich war. Für bayrisch-weihnachtliche Hintergrundmusik sorgten Jakob mit der Ziach und seine Mutter Maria mit der Harfe. Der Nikolaus, begleitet von seinem Engerl Birgit, hielt eine kurze Ansprache für alle. Danach konnten die Familien einzeln vor den Nikolaus treten, wo sie mit ein paar netten Worten und den Geschenken bedacht wurden, bevor es wieder nachhause ging. Das ist also 2021 von der Nikolausfeier übriggeblieben.