Vereinsleben

Bericht

Alle Berichte
Andere Kategorie wählen

Projekt „Wir räumen um“ – Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut

„Wie können wir, die Klasse 7b, die Zeit in der vorletzten Schulwoche in welcher die meisten Klassen auf Klassenfahrt sind, sinnvoll nutzen?“ Das fragten wir uns vor ein paar Wochen. Wir haben uns für ein Hilfsprojekt entschieden, das erstens Spaß macht und zweitens für einen guten Zweck ist. Und so beschlossen wir, mittels eines Sponsorensystems die Kinderkrebshilfe in Teisendorf zu unterstützen. Jetzt brauchten wir nur noch geeignete Arbeiten, die wir an zwei Vormittagen (15. und 16. Juli),  verrichten sollten. 
Dann ging es also los: Ausgerüstet mit Gummistiefeln, alter Kleidung, Pinseln und Spachteln wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt:
1. Umzugshelfer (mit Herrn Flächer)
Tische, Stühle und Umzugskartons wurden in die Aula oder in den Keller transportiert. Dies verlangte sehr viel Muskelkraft. Doch Christoph trug sogar zwei Tische auf einmal, während andere auch bei einer leeren Schublade Teamwork machten.
2. Schwertlilienumsiedler (mit Herrn Bauer)
Die Schwertlilien wurden von einem Teich zum anderen umgesiedelt. Durch mehrere Schlammschlachten wurde alles schmutzig. Auch Davids Blumengummistiefel blieben nicht sauber. Hier konnten wir auch einige Bergmolche umsiedeln.
3. Weißler (mit Frau Mayer)
Die Maler haben den Raum 1, der zum neuen Kunstsaal umfunktioniert werden soll, komplett saniert. Beim Streichen fiel der ein oder andere Farbeimer herunter, was zur Erheiterung der Unbeteiligten führte.
Herr Altmann, unser Hausmeister stand uns in allen Bereichen bei.
Zum Schluss mussten wir noch im Werkraum ran, die getrocknete Farbe auf den Tischen des Werkraums abkratzen. Nach Herrn Flächers Anweisung, uns beim Abkratzen nicht zu verletzen, schnitt er sich selber in die Hand.
Danach wurden die Tische mit einem Putzmittel gesäubert. Johannes übertrieb jedoch etwas damit. Einige lernten dann sogar noch, wie man richtig kehrt. Am Dienstag endete dann schließlich unsere harte Arbeit. Die Summe, die wir erwirtschaften konnten, hat uns dann selbst überrascht. Mit Unterstützung unserer Lehrer und der Schulleitung kamen wir insgesamt auf einen Betrag von sage und schreibe 1.000 €, den wir am Freitag, dem 19.07.2013, Frau Baumgartner von der Kinderkrebshilfe persönlich überreichen konnten!