Vereinsleben

Bericht

Alle Berichte
Andere Kategorie wählen

Schiedsrichter helfen krebskranken Kindern

Rettenbach/Traunstein (td). Im Rahmen eines „Sozialen Tages“ haben viele Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der Gruppe Ruperti auf ihre Spesen verzichtet und diese gespendet. Im Rahmen Monats-Pflichtversamlung der „Ruperti-Schiris“ wurde im Gasthof „Jobst“ in Rettenbach diese Spende der 1. Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe Berchtesgadener Land und Traunstein „Freunde der Kinder e.V.“ Frau Rosmarie Baumgartner aus Teisendorf übergeben. Gruppenobmann Reinhard Laab (Chieming) und sein Stellvertreter Reinhold Austermayer überreichten einen symbolischen Scheck.

„Wir sehen die Kinderkrebshilfe im heimischen Kreis als eine ganz wichtige soziale Einrichtung in unseren Landkreisen an“, erklärte Gruppenobmann der Schiedsrichtergruppe Ruperti, Reinhard Laab. „Diesen ‚Sozialen Tag’ im September 2010 haben wir unter das Motto gestellt, krebskranken Kindern, Jugendliche und deren Familien zu helfen“, so Laab weiter. Rosmarie Baumgartner stellte ihren Verein „Freunde der Kinder e.V.“ in Form einer Power-Point-Präsentation vor und sprach ihren Dank den spendenden Schiris der Gruppe Ruperti aus.

Von rechts: Reinhard Laab (GSO Ruperti), Rosmarie Baumgartner (1. Vors. Kinderkrebshilfe BGL+TS), Reinhold Austermayer (stellv. GSO)